Zwei Millionen Euro Unterstützung für landwirtschaftliche Museen in ländlichen Räumen

08.04.2021

Berlin/Kreis Düren. Mit zwei Millionen Euro unterstützt das Bundeslandwirtschaftsministerium in Zusammenarbeit mit der Kulturstaatsministerin ab dem 1. April 2021 die Entwicklung und Modernisierung von Landwirtschaftsmuseen in ländlichen Räumen, teilt der Dürener Bundestagabgeordnete Thomas Rachel (CDU) mit.

„Die Museen bei uns im Kreis Düren stiften Identität und stärken den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Zudem sind sie wichtige Kultur- und Begegnungsorte. Das oft von kleinen, auch ehrenamtlichen Initiativen getragene Angebot vor Ort wollen wir stärken und erhalten“, so Rachel.

Das neue Soforthilfeprogramm richtet sich gezielt an landwirtschaftliche Museen in Städten und Gemeinden mit bis zu 30.000 Einwohnern oder Orten mit ländlichem Charakter. Ausstellungsschwerpunkte müssen mit den Themen Landwirtschaft, Lebensmittelproduktion, Ernährung, Gartenbau, Weinbau oder Fischerei verknüpft sein. „Damit setzen wir in Zeiten der Krise bewusst ein deutliches Zeichen zum Erhalt unseres kulturellen Erbes“, so der Dürener Christdemokrat Rachel.

Eine Förderung bis zu 50.000 Euro kann man ab dem 1. April 2021 beim DVA unter http://www.dva-soforthilfeprogramm.de beantragen.