Unterstützung für Mehrgenerationenhaus

26.02.2021

Berlin/Kreis Düren. Mehrgenerationenhäuser sind wichtige Orte der Begegnung und des aktiven Austauschs. Vom neuen Bundesprogramm "Mehrgenerationenhaus. Miteinander - Füreinander (2021-2028)" wird auch das Mehrgenerationenhaus des Kreises Düren profitieren. Dies hat der Dürener Bundestagsabgeordnete Thomas Rachel (CDU) der Leiterin des Mehrgenerationenhauses im Kreis Düren, Helga Conzen, mitgeteilt. Die Dürener Einrichtung wird vom Katholischen Forum für Erwachsenen- und Familienbildung Düren-Eifel getragen. Es wird nun mit 40.000 Euro im neuen Jahr gefördert werden.

„Das Mehrgenerationenhaus Düren ist ein unverzichtbarer Teil des sozialen Miteinanders bei uns im Kreis Düren. Es stärkt den Zusammenhalt vor Ort und bietet ein vielfältiges Angebot für Jung und Alt“, so der Schirmherr des Mehrgenerationenhauses Thomas Rachel MdB.

Im neuen Bundesprogramm wird auch die Kooperation mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fortgesetzt, wie dessen Parlamentarischer Staatssekretär Thomas Rachel berichtet. Das erfolge im Rahmen der Nationalen Dekade für Alphabetisierung und Grundbildung 2016 bis 2026 mit dem durch das BMBF geförderten Sonderschwerpunkt "Förderung der Lese-, Schreib- und Rechenkompetenzen". Außerdem sollen im neuen Programm Demokratie und digitale Kompetenzen gestärkt werden.

„Das Miteinander der Generationen im Dürener Mehrgenerationenhaus wird vorbildlich gelebt. Die Jüngeren helfen den Älteren und umgekehrt“, ist Christdemokrat Thomas Rachel MdB von dem Konzept überzeugt.