Thomas Rachel MdB im Austausch mit Vorsitzendem der Kohlekommission

30.10.2018

"Regionale Konzepte wie die "12 Punkte zum Strukturwandel im Kreis Düren" sind für die Arbeit der Kommission sehr wertvoll". Dies hat der Vorsitzende der Kommission "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung", Ronald Pofalla, dem Dürener Bundestagsabgeordneten Thomas Rachel (CDU) mitgeteilt. Die von der Bundesregierung eingesetzte Kommission erarbeitet derzeit einen Aktionsplan zum Strukturwandel in den Braunkohleregionen.

Thomas Rachel MdB, der das Positionspapier zum Strukturwandel im Sommer vorgelegt hat, zeigt sich erfreut: "Es ist gut, dass das 12-Punkte-Papier beim Vorsitzenden der Kommission Anklang findet und die Potentiale des Kreises Düren auf Aufmerksamkeit stoßen." Gerade im Rheinischen Revier habe der Strukturwandel längst begonnen, so dass die dortigen Ideen und Erfahrungen unbedingt zu berücksichtigen seien, hebt Ronald Pofalla hervor.

Wichtig sei insbesondere, Strukturbrüche für die betroffenen Regionen zu vermeiden, sind sich Rachel und Pofalla einig. "Zunächst müssen Perspektiven für gute Arbeitsplätze geschaffen werden, bevor man über Ausstiegsfristen diskutiert", so Christdemokrat Rachel.