Neuer Schub für das Ehrenamt

14.12.2020

Berlin/ Kreis Düren: „Für die vielen engagierten Ehrenamtler bringen wir mit dem Jahressteuergesetz umfassende Änderungen zur Stärkung des Ehrenamtes auf den Weg“, so der Dürener Bundestagsabgeordnete Thomas Rachel (CDU).

Ab 2021 soll die Übungsleiterpauschale auf 3.000 € und die Ehrenamtspauschale auf 840 € steigen. Außerdem soll ein vereinfachter Spendennachweis bis zum Betrag von 300 € ermöglicht werden. Die Einnahmegrenze zum wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb für gemeinnützige Organisationen soll auf 45.000 € erhöht werden.

„Durch Steuerentlastungen und Bürokratieabbau wollen wir die unverzichtbare Arbeit von Vereinen und Ehrenamtlern erleichtern. Damit  bringen wir auch unseren großen Respekt vor diesem Engagement zum Ausdruck“, so der Parlamentarische Staatssekretär der Bundesregierung Thomas Rachel MdB.

Darüber hinaus soll es eine Vielzahl von weiteren Verbesserungen für gemeinnützige Organisationen geben: Hierzu zählt z. B. die Abschaffung der Pflicht zur zeitnahen Mittelverwendung für kleine Körperschaften und die rechtssichere Augestaltung für die Mittelweitergabe unter gemeinnützigen Organisationen. Die Zwecke „Klimaschutz“, „Freifunk“ und „Ortsverschönerungen“ sollen in den Zweckkatalog aufgenommen werden.

„Ob Karneval, Sport oder Jugendhilfe: Der Einsatz für Andere hält bei uns im Kreis Düren die Gesellschaft zusammen. Wie unter einem Brennglas zeigt sich das jetzt in der Krise. Für die Ehrenamtler in den Vereinen gilt das aber immer: Ihr Engagement macht unseren Kreis Düren lebenswert“, so Christdemokrat Rachel.

Das Jahressteuergesetz soll am 16. Dezember im Bundestag und am 18. Dezember 2020 im Bundesrat abgeschlossen werden.