Lesen fördert Bildungschancen Thomas Rachel MdB eröffnet Leseclub in der Katholischen Grundschule Merzenich

08.11.2019

Das Motto der Schule lautet: „Gemeinsam sind wir stark“. Diesen Satz mit Leben zu füllen, dazu soll der neue Leseclub in der Katholischen Grundschule in Merzenich beitragen. Die kleine Bibliothek wurde vom Parlamentarischen Staatssekretär des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, Thomas Rachel (CDU), im Beisein des Bürgermeisters von Merzenich, Georg Gelhausen, in den Räumlichkeiten der Grundschule feierlich eröffnet.

Eingerichtet wurde der Leseclub von der Stiftung Lesen mit Mitteln in Höhe von 10.000 Euro aus dem Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“, das vom BMBF finanziert wird. Gemeinsam mit dem Sozialdienst Katholischer Frauen (SKF) ist es der Gemeinde Merzenich gelungen, dass Mädchen und Jungen hier einen ganz neuen und intensiven Zugang zum Lesen bekommen. „Dank des Leseclubs haben die Schülerinnen und Schüler nun einen Ort jenseits des Unterrichts hinzugewonnen, an dem sie gemeinsam lesen, lernen und lachen können“, freute sich Peer Lübbe, Schulleiter der Katholischen Grundschule Merzenich. Durch die Schaffung des Leseclubs werden Bildungschancen für Kinder und Jugendliche, die bislang wenig Zugang zu kulturellen Bildungsangeboten haben, verbessert.

„Bücher lesen, sich mit anderen etwas erarbeiten und es präsentieren, das macht nicht nur Spaß, sondern trägt enorm zur persönlichen Entwicklung bei“, betonte der Bundestagsabgeordnete des Kreises Düren, Thomas Rachel. Gespannt lauschten die kleinen Leseratten dem Bildungsstaatssekretär, der aus dem Buch "Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat. vorlas. Thomas Rachel zeigte sich begeistert: „Hier im Leseclub beschäftigen sich Mädchen und Jungen in ihrer Freizeit ganz kreativ mit Geschichten und Büchern, lesen gemeinsam und bringen anderen ihre Freude am Lesen näher. Die Betreuung übernehmen sogenannte Lesepaten. Hier gilt es, meinen großen Dank auszusprechen, denn die ehrenamtlichen Lesepaten leisten eine tolle Arbeit in ihrer Freizeit.“

Georg Gelhausen dankte für die Möglichkeit dieses besonderen Angebots in Merzenich. „Wir freuen uns sehr, den Leseclub als außerordendliche Erweiterung unseres Bildungsangebots willkommen zu heißen. Die Mädchen und Jungen erhalten auf diese Weise die Gelegenheit, hier einen ganz neuen und intensiven Zugang zum Lesen zu finden“.

Die Leseclubs sind eine bundesweite Initiative des Bundesbildungsministeriums und der Stiftung Lesen, die sich zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt hat. Mittlerweile besuchen über 10.000 Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren regelmäßig die rund 300 Leseclubs, die die Stiftung eingerichtet hat.