Klares Bekenntnis zu Brauchtum und Tradition – Ausnahme von Sonn- und Feiertagsfahrverboten für Schausteller

09.10.2019

Berlin/ Kreis Düren. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) plant, alle Schausteller vom Sonn- und Feiertagsfahrverbot für Lkw zu befreien, teilt der Dürener Bundestagsabgeordnete Thomas Rachel (CDU) mit. „Die Ausnahmeverordnung ist ein klares Bekenntnis zu Brauchtum, Tradition und Vielfalt. Damit bauen wir Bürokratie ab - und stärken die Marktkaufleute und Schausteller“, so Christdemokrat Thomas Rachel.

Künftig wird es nicht mehr erforderlich sein, Ausnahmegenehmigungen durch die Länderbehörden zu beantragen. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat jetzt den Entwurf einer entsprechenden Ausnahmeverordnung vorgelegt.

„Die Schausteller beleben mit ihren Attraktionen und Ständen beispielsweise auf der Dürener Annakirmes unseren Kreis Düren. Denn Volksfeste bedeuten nicht nur Lebensqualität - sie stärken auch den Mittelstand“, so Thomas Rachel (CDU).

Die Ausnahmeverordnung löst ein zentrales Transport-Problem von Schaustellern: Da Volksfeste insbesondere an Wochenenden oder an Feiertagen stattfinden, besteht für sie an genau diesen Tagen die Notwendigkeit von Transporten.