KfW finanziert für 194 Mio. Projekte im Kreis Düren

12.08.2021

Berlin/Kreis Düren. "Zahlreiche Unternehmen, Kommunen und private Kunden im Kreis Düren konnten im ersten Halbjahr 2021 durch die KfW- Förderung unterstützt werden", berichtet der Bundestagsabgeordnete des Kreises Düren, Thomas Rachel (CDU). Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) teilte dem Parlamentarischen Staatssekretär der Bundesregierung mit, dass die Gesamtsumme der Zusagen bis Ende Juni 2021 im Kreis Düren rund 194 Mio. Euro betrug.

Besonders großes Interesse gab es an energieeffizienter Wohnraumförderung, die Nachfrage an Corona-Sonderprogrammen war erwartungsgemäß rückläufig.

Mit 101 Mio. Euro ging der größte Teil der Gelder an Private Kunden. Bei Privathaushalten war es vor allem die Förderung energieeffizientes Bauen und Sanieren sowie der Erwerb von Wohneigentum. Insgesamt wurden 1849 Wohneinheiten gefördert. Die Mittelstandsförderung mit rund 89 Mio. Euro hatte ihre Schwerpunkte bei der Energieeffizienz und den erneuerbaren Energien. Insgesamt wurden 135 Förderungen geleistet. Auch die kommunale und soziale Infrastruktur im Kreis Düren wurde durch die KfW mit 3,9 Mio. Euro gefördert.