Bundesforschungsministerium fördert Zukunftscluster Wasserstoff

12.05.2020

Kreis Düren. „Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert ein Verbundprojekt des Forschungszentrums Jülich (FZJ) und der RWTH Aachen zum Thema Wasserstoff mit zunächst 245.000 Euro“, hat der Forschungsstaatssekretär Thomas Rachel MdB Landrat Wolfgang Spelthahn mitgeteilt.

„Das stärkt unseren Kreis Düren als Wasserstoffregion“, so der Dürener Bundestagsabgeordnete Thomas Rachel (CDU). Im Rahmen der Zukunftscluster-Inititive will das BMBF „hervorragende regionale Netzwerke aufbauen, damit aus exzellenter Forschung die Innovationen der Zukunft entstehen“, so Rachel. In der nun folgenden sechsmonatigen Konzeptionsphase sollen die beteiligten Akteure ihre Ideen auf Basis einer gemeinsamen Forschungs- und Innovationsstrategie für den Wasserstoff von morgen ausarbeiten.

Das Projekt verfolgt das Ziel, im Rheinland eine starke Wasserstoffregion zu entwickeln. „Unser Ziel sollte es sein, den Kreis Düren zur Keimzelle für neue Strategien im Bereich Wasserstoff zu machen“, so der Dürener Christdemokrat.