„Singing for Kids” geht in die nächste Runde

Datum: 15.03.2017

Förderverein Helping Hands Inden e.V. lädt zur dritten Auflage ein

Unter dem Motto „Koelsche Ovend für uns Pänz“ lädt der Förderverein Helping Hands Inden e.V. am 01.April 2017 zur dritten Auflage von „Singing for Kids“ in die Bürgerhalle Inden/Altdorf ein.

Nachdem die beiden ersten Auflagen sehr gut angenommen wurden und der Verein die Eventreihe weiter ausbauen möchte, entschied sich die Vereinsführung für den Veranstaltungsort im Herzen von Inden/Altdorf. Dieser Schritt ist zwar für die Verantwortlichen mit einem höheren Aufwand verbunden, doch erhofft sich der Verein mit diesem hochkarätigen Programm höhere Einnahmen.

An diesem Abend wird den Gästen ein 6-7 stündiges Programm geboten, das unter anderem durch die Unterstützung vieler regionaler, aber auch fernsehbekannter Bands und Künstler ermöglicht wird. Begonnen wird diesmal bereits um 18Uhr mit einem gemeinsamen Einsingen. Der Kölner Liedermacher und gleichzeitig Weltrekordhalter von „Kölle singt“ Björn Heuser wird dabei alle Gäste mitreißen und ab der ersten Minute für eine tolle Stimmung sorgen. In diesem Jahr sind u.a. die Band Hanak, die Funky Marys, die Band Raderdoll und zum zweiten Mal auch Engel Hettwich dabei. Die Moderation wird an diesem Abend von Thomas Weisweiler und Tommy Walter übernehmen. Zwei wichtige Unterstützer, die nicht nur auf den Karnevalsbühnen zuhause sind, sondern Ihre Aufgabe sehr professionell und mit sehr viel Spaß rüberbringen.

Neben diesem tollen Programm freut sich der Verein auf den Besuch des Schirmherrn der Veranstaltung, Bundestagsabgeordneter Thomas Rachel. In einem persönlichen Gespräch bedankte er sich vorab für das entgegengebrachte Vertrauen beim Vereinsvorstand und bot bereits seine Hilfe bei der Planung und Umsetzungsphase an. Dass eine Schirmherrschaft nicht nur mit dem Besuch der Veranstaltung verbunden ist, machte er sehr schnell deutlich und beschrieb die dritte Auflage von „Singing for Kids“ als gemeinsames Projekt mit dem weitere Einnahmen für gemeinnützige Aktionen zustande kommen sollen.

In den vergangenen zwei Jahren setzte der Verein zwar kleinere Projekte um, sparte jedoch einen Großteil der Einnahmen für die Sanierung des Bolzplatzes in Inden/Altdorf. Nachdem in den vergangenen Monaten auch der entsprechende Gemeindeausschuss die Zustimmung erteilt hat, wird der Verein den bisherigen Bolzplatz auf dem Driesch durch einen Kleinfeld-Kunstrasenplatz ersetzen. Der derzeitige Zustand ist aufgrund des groben Schotteruntergrunds und der verrosteten Tore eine Gefahrenstelle, sodass sich Jugendliche immer wieder Ausweichmöglichkeiten überlegen und dadurch entweder Schäden oder Ärger verursachen. Damit die Indener Jugend neben dem breiten Vereinsangebot einen neunen gemeinsamen Treffpunkt erhält, möchte der Förderverein Helping Hands Inden e.V. eine zukunftssichere Lösung umsetzen. Durch die Veranstaltung „Singing for Kids“ erhofft sich der Verein die fehlende Restsumme zu erwirtschaften und somit ein soziales und integratives Projekt umzusetzen.

Der Vorverkauf für „Singing for Kids“ läuft bereits im Blumenhaus Loevenich (Inden/Altdorf), im Reisebüro Palm (Langerwehe) und über info@helpinghandsinden.de

Weitere Informationen unter http://www.helpinghandsinden.de oder auf der Vereinsfacebookseite.