Drittes Gleis wird 2017 geprüft

Datum: 12.12.2016

Der Deutsche Bundestag hat den Bundesverkehrswegeplan beschlossen. Dabei wurde das Projekt „Drittes Gleis“ zwischen Aachen und Düren im Potentiellen Bedarf eingestuft. „Es ist bedauerlich, dass die Projektdefinition des „Dritten Gleises“ trotz unserer starken Bemühungen nicht bis zum Ende des parlamentarischen Verfahrens abgeschlossen werden konnte. Dennoch setzen wir uns weiter für das „Dritte Gleis“ zwischen Aachen und Düren ein“, betonte der Dürener Bundestagsabgeordnete Thomas Rachel (CDU).

Staatssekretärskollege Enak Ferlemann (Bundesverkehrsministerium) teilte dem Christdemokraten mit, dass das „Dritte Gleis“ 2017 detailliert untersucht würde. Dabei würde das von der IHK vorgeschlagene Maßnahmenbündel in die Untersuchungen mit einbezogen werden. Sollten die notwendigen Kriterien, wie etwa ein hinreichendes Kosten-Nutzen-Verhältnis, erfüllt sein, würde der Ausbau der besagten Strecke in die Kategorie „Vordringlicher Bedarf“ aufsteigen.