Die Jülicher Kita „Sternschnuppe” ist echtes „Haus der kleinen Forscher”

Datum: 13.02.2017

„In der Kita ‚Sternschnuppe‘ ist der Forschergeist längst zu Hause, denn hier wird seit Jahren emsig geforscht und experimentiert. Hier geht man spannenden Fragen aus Naturwissenschaft und Technik nach“, erklärte Thomas Rachel, Bundestagsabgeordneter des Kreises Düren, bei seinem Besuch in der städtischen Kita „Sternschnuppe“ in Jülich. Der Christdemokrat war in die Einrichtung gekommen, um diese erneut mit einer Plakette zum „Haus der kleinen Forscher“ auszuzeichnen.

Unterstützt durch die Erzieherinnen zeigten die kleinen Forscherinnen und Forscher ihrem Gast mit großem Eifer den neuen Barfußpfad. „Die Kinder haben den sieben Meter langen Parcour zum Thema 'Sinne' selbst gestaltet“, weiß Mathias Kasch, der Leiter der Kita, begeistert zu berichten. Der Pfad ist eine wertvolle Ergänzung zum ganzheitlichen pädagogischen Konzept der Einrichtung.

„Im Kreis Düren gibt es derzeit 93 Kitas, die aktiv in der Initiative ‚Haus der kleinen Forscher‘ tätig sind“, erläuterte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Thomas Rachel MdB. „Viele tragen zu diesem Erfolg bei“, betonte Schirmherr Rachel und dankte den engagierten Erzieherinnen und Erziehern, den Eltern und allen Beteiligten, die zum Erfolg des tollen Netzwerkes „Haus der kleinen Forscher“ beitragen.

Im Rahmen eines Forschernachmittags hatten Eltern und Kinder anschließend die Gelegenheit, zum Thema „Planet der Sinne“  Tast-, Geschmacks- und Gehörsinn zu erleben.

 


Bundestagsabgeordneter Thomas Rachel (CDU) erkundete den Barfußpfad, den die Kinder der Kita „Sternschnuppe” selber gestaltet haben.