Thomas Rachel MdB informiert angehende Erzieher über Aufstiegs-BAföG

04.03.2016

„Erstmals ab dem 1. August werden angehende Erzieherinnen und Erzieher vom Meister- oder Aufstiegs-BAföG profitieren können.“ Diese positive Mitteilung überbrachte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung Thomas Rachel MdB den angehenden Erziehern des Nelly-Pütz-Berufskollegs Düren bei seinem Besuch.

Bislang waren angehende Erzieherinnen und Erzieher von dieser Möglichkeit der Unterstützung ausgeschlossen. Die konkreten Leistungen für Erzieher betragen bis zu 768 Euro monatlich, wovon 50 Prozent der Summe als Zuschuss gewährt werden. Die finanzielle Unterstützung während der zweijährigen Schulausbildung kann unabhängig vom Alter und vom Einkommen der Eltern beantragt werden.

Die Förderung durch das Aufstiegs-BAföG mache es für angehende Erzieher zudem möglich, sich während der unbezahlten Schulzeit besser auf die Ausbildung zu konzentrieren. „Die Fortbildungen zum Erzieher mit Aufstiegs-BAföG-Förderung sind eine hervorragende Aufstiegschance gerade für jene, die mit Familie bereits mitten im Leben stehen“, erläuterte Bildungsstaatssekretär Thomas Rachel.

„Erzieherinnen und Erzieher haben eine wichtige Bedeutung für die Gesellschaft und entscheidenden Einfluss auf Kinder“, betonte der Christdemokrat. In dem Gespräch mit den Auszubildenden beantwortete der Dürener Bundestagsabgeordnete viele Fragen, räumte Zweifel aus und ermutigte die jungen Menschen für ihre Ausbildung.