Thomas Rachel MdB empfängt Lehramtsanwärter

01.06.2010

„Sie werden für einen der wichtigsten Berufe ausgebildet.“ Mit diesen Worten begrüßte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung. Thomas Rachel, eine große Gruppe vom Studienseminar für Lehrämter in Vettweiß. Unter Leitung von Frau Dr. Margarethe Rolshoven waren die künftigen Lehrerinnen und Lehrer nach Berlin gekommen, wo sie der Bundestagsabgeordnete des Kreises Düren, Thomas Rachel (CDU), zu einem Gespräch über die Bildungspolitik einlud.

„Bildung hat für die Bundesregierung eine sehr hohe Priorität“, erläuterte Thomas Rachel und verwies auf den Hochschulpakt, dessen Rahmen die Bundesregierung mit den Ländern bis zum Jahr 2015 insgesamt 360.000 zusätzliche Studienplätze schaffen wird. Dafür investiert alleine die Bundesregierung weit über 4 Milliarden Euro. „Dieses Geld ist gut angelegt, denn es schafft vielen jungen Menschen die Chance sich an einer Hochschule in Deutschland hervorragend zu qualifizieren für ihre spätere berufliche Aufgabe“, bekräftigte Thomas Rachel. Der Dürener Christdemokrat diskutierte mit den jungen Leuten über die Rolle der Bundesländer und der Bundesregierung im föderalen Staatsgefüge. Der Bildungsstaatssekretär kündigte an, dass die Bundesregierung in den nächsten Jahren zusätzlich erheblich in die Verbesserung der Lehrqualität an den Hochschulen investieren wird. Neue Stellen für Professoren und wissenschaftlichen Mittelbau aber auch Tutorien und eine Verbesserung der Studienberatung sind aus seiner Sicht wichtige Maßnahmen zur Unterstützung der Studierenden an den Hochschulen.

Der Besuch zahlreicher kultureller und auch politischer und historischer Einrichtungen in Berlin, rundete das Besuchsprogramm des Studienseminars für Lehrämter in Vettweiß ab.