Thomas Rachel in Evangelische Landessynode berufen

27.06.2017

Der Präses der Evangelischen Landeskirche im Rheinland, Nikolaus Schneider, und die Kirchenleitung haben den Bundestagsabgeordneten des Kreises Düren, Thomas Rachel (CDU), wieder für eine vierjährige Amtsperiode in die Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland berufen. Die Landessynode ist das Kirchenparlament der Protestanten im Rheinland. Thomas Rachel, der als Bundesvorsitzender des Evangelischen Arbeitskreises der CDU/CSU (EAK) die über 200.000 evangelischen Christen in der Union vertritt, freute sich sehr über die Berufung in die Evangelische Landessynode. Hier will er sich vor allem für die Themen Menschenrechte, das Verhältnis zwischen Staat und Kirche und bioethische Fragestellungen einsetzen. „Gerade bei der Frage, wie wir Menschen ein menschenwürdiges Sterben ermöglichen können, sind sowohl die Kirchen wie auch die Gesellschaft insgesamt gefordert“, nahm Thomas Rachel Bezug auf die aktuelle Diskussion zur Patientenverfügung und Sterbehilfe.