Steuerprivileg für Brauchtumsvereine bleibt

06.09.2017

"Das Steuerprivileg für Brauchtumsvereine bleibt erhalten. Sie werden in Nordrhein-Westfalen weiterhin als gemeinnützig anerkannt und gestärkt.", freut sich der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete des Kreises Düren Thomas Rachel (CDU). Zuletzt fürchteten viele Schützen-, Karnevals- und Gesangsvereine aufgrund eines Urteils des Bundesfinanzhofs um ihre Zukunft.

Das Urteil verneinte einer Freimauerloge, die Frauen von der Mitgliedschaft ausschließt, ihre Gemeinnützigkeit. Dies hätte u.a. auch Frauenchöre und Schützenbruderschaften betroffen. NRW-Finanzminister Lutz Lienenkämper (CDU) habe nach Prüfung durch sein Haus entschieden, dass Brauchtumsvereine auch weiterhin als gemeinnützig anerkannt werden. "Unsere Brauchtumsvereine machen unsere Heimat liebenswert und stärken den Zusammenhalt. Deshalb ist der Erhalt ihrer Gemeinnützigkeit so wichtig.", betont der Dürener Christdemokrat.