Restaurierung der Düppelsmühle in Titz fast abgeschlossen

22.12.2016

„Die Düppelsmühle in Titz ist ein Juwel für den Kreis Düren und bleibt durch die Restaurierung als Wahrzeichen erhalten. Die Titzer können stolz auf ihre 300 Jahre alte Bockmühle sein,“ erklärte Thomas Rachel, Bundestagsabgeordneter des Kreises Düren (CDU), bei einem Vor-Ort-Termin mit dem Titzer Bürgermeister Jürgen Frantzen und dem Mühlenbesitzer Peter Wirtz.

Die alte Düppelsmühle, die vor zwei Jahren Opfer eines schweren Unwetters wurde, ist durch die Bundesregierung im Rahmen des Denkmalschutzprogramms zur Substanz Erhaltung von national bedeutsamen Kulturdenkmälern mit rund 140.000 Euro gefördert worden. Dafür hatte sich der Parlamentarische Staatssekretär der Bundesregierung, Thomas Rachel, erfolgreich eingesetzt. Die Restaurierung ist so weit fortgeschritten, dass nun der Mühlenkasten wieder aufgesetzt werden kann. Im Sommer kommenden Jahres werden dann abschließend die Flügel montiert.

Christdemokrat Thomas Rachel, der Titzer Bürgermeister Jürgen Frantzen und Mühlenbesitzer Peter Wirtz freuen sich, dass die Restauration der im 16. Jahrhundert erbauten und in der ganzen  Aachener Region einzigartigen Mühle so weit fortgeschritten ist und nun wieder zum besonderen Markenzeichen in der Gemeinde Titz werden kann.