Jülicher "Landis" erobern Berlin

17.03.2010

Die Klassenfart der Land- und Baumaschienenmechaniker des 3. Lehrjahres des Berufskollegs Jülich führte die jungen Schüler nach Berlin. Für einige Teilnehmer war es die erste Reise nach Berlin, von der alle mit vielen schönen Erinnerungen zurückkehrten.

Zwei spannende Anlässe führten die Jülicher Schüler nach Berlin. Zum einen die Einladung des direkt gewählten Bundestagsabgeordneten des Kreises Düren, Thomas Rachel (CDU), zum Besuch des Deutschen Bundestages und zum anderen die Grüne Woche. Beim Besuch des Bundestags hieß es Politik hautnah erleben. Es war beeindruckend unsere gewählten Abgeordneten in Aktion zu erleben.

Besonders die Plenardebatte war für viele Besucher ein prägendes Erlebnis. Live konnten die Schüler einen Teil der Haushaltsberatungen, die Sternstunden des Parlaments, miterleben. Einige Besucher zeigten sich überrascht von der lebendigen Debatte, die manche Jugendliche an den Klassenraum erinnerte.

Im Anschluss an den Plenarbesuch nahm sich der Bundestagsabgeordnete des Kreises Düren und Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung Thomas Rachel Zeit, um mit den Jugendlichen zu diskutieren. Im Mittelpunkt der abwechslungsreichen Diskussion stand der Kreis Düren und Projekte, die der Christdemokrat dort angeschoben hat. Thomas Rachel war von den vielen guten Fragen sichtlich begeistert. Von Politikverdrossenheit der Jugendlichen war nichts zu spüren.

Neben dem Besuch des Bundestages standen noch weitere spannende Besichtigungen auf dem vollen Terminkalender. So besuchte die Klasse das ehemalige Stasigefängnis in Berlin-Hochschönhausen, das Denkmal für die ermordeten Juden Europas und die unterirdischen Bunkeranlagen aus der Zeit des zweiten Weltkrieges. Auch ein Besuch des Olympiastadions durfte natürlich nicht fehlen. Berlin bei Nacht war zwar kein offizieller, aber dennoch unverzichtbarer Programmpunkt für die Jugendlichen aus Jülich.