Besuch der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel in Aachen

13.05.2017

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
sehr geehrte Damen und Herren,
ich begrüße Sie alle recht herzlich, die sie so zahlreich zum heutigen Besuch unserer Bundeskanzlerin – hier in Aachen -  erschienen sind.
Als Bezirksvorsitzender der CDU, Bundestagsabgeordneter und Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung ist es mir eine große Freude, dass unsere Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel zur Unterstützung unseres Kandidaten Armin Laschet hier sprechen wird.
II NRW kann mehr!
Meine Damen und Herren,
Nordrhein-Westfalen kann mehr!
Wir sind im Ländervergleich das Schlusslicht im Bereich Sicherheit und Bildung! Wir dürfen uns in unserer Entwicklung in NRW und hier in unserer Region nicht von rot-grün ausbremsen lassen. Potenzial wird nicht erkannt, Möglichkeiten nicht ausgeschöpft und es bleibt der übliche rot-grüne Stillstand! Wir als CDU wollen Impulse für mehr Wachstum, Wohlstand und Beschäftigung setzen. Wir wollen Sicherheit gewährleisten und Bildung fördern. Denn wir wissen meine Damen und Herren: Bildung ist der Schlüssel zum Erfolg!

III NRW muss besser werden!
NRW muss besser werden. Ich bin froh, dass wir als nordrheinwestfälische CDU mit unserem Spitzenkandidaten Armin Laschet jemanden aus unserer Mitte haben, der sich der Probleme annimmt und Lösungen bietet.

Und wir sind überzeugt, dass Armin unser Bundesland vom Sanierungsfall unter rot-grün zurück auf die Spitzenplätze zurückführt. Als „Öcher Jung“ hat er das Herz am rechten Fleck. Er ist ein Mann klarer Worte und packt die Dinge an.

Das Saarland, mag es noch so klein sein, und Schleswig Holzstein haben uns gezeigt, dass man sich von Stimmungen und Meinungsumfragen  nicht verrückt machen lassen darf.  Die CDU hat in NRW das Potenzial wieder stärkste Partei zu werden!

Das politische Interesse in unserem Land ist so groß wie lange nicht mehr. Das zeigen tägliche TV-Debatten und nicht zuletzt unzählige Posts und Kommentare in den sozialen Netzwerken. Der Aufstieg von nationalistischen Bewegungen in Europa hat die Menschen wach gerüttelt. Hier müssen wir dran bleiben: appellieren auch Sie an diejenigen in Ihrem Bekanntenkreis, die meinen, die AfD sei eine Alternative zur christlich-sozialen Mitte der CDU. Wer rechtsaußen wählt, wird womöglich die Quittung durch rot-rot-grün bekommen.   

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und ich übergebe das Wort an unseren Spitzenkandidaten Armin Laschet.